INTECH ICS AG

INTECH-ICS AG entwickelt, produziert und vertreibt innovative Produkte und Anlagen national und international für die Sicherheitsbedürfnisse unserer Zeit. Eingesetzt werden unsere Systeme in Banken, Behörden, Botschaften, öffentlichen Gebäuden, Industrie und vielen anderen Bereichen.

Um Ihnen nur die qualitativ hochwertigsten Produkte anbieten zu können, sowie die Weiterentwicklung unseres Know-how sicherzustellen, bauen wir auf ein weltweites Partnernetzwerk.

Unternehmensgeschichte und Meilensteine

 

1995

Unternehmensgeschichte

Christine und Markus O. Krapf gründeten 1995 in CH-8363 Bichelsee die Einzelunternehmung INTECH-KRAPF. Neben dem technischen Handel mit herkömmlichen Produkten für die industrielle Automation hat sich das Unternehmen immer stärker Richtung Vertrieb von Kommunikations-, Sicherheits- & Industrietechnik entwickelt. INTECH-KRAPF hat sich erfolgreich mit dem Vertrieb von Eigen- und Fremdprodukten für die Störmelde-, Fernwirk-, Steuerungs- und Datenkommunikationstechnik auseinandergesetzt.

1998

INTECH-KRAPF gewann die Ausschreibung Erneuerung Weichenheizung der SBB. Mit der TBOX konnte schweizweit die Steuerung für die Weichenheizungen für die SBB geliefert und installiert werden.

1999

Die bestehende Infrastruktur in Bichelsee wurde zu klein. Es wurden grössere Räumlichkeiten in CH-8362 Balterswil gefunden und bezogen. Hier bestand genügend Platz für Büro, Lager und technisches Labor. Auf Grund der neuen räumlichen und personellen Möglichkeiten wurde INTECH-KRAPF bei speziellen Kundenprojekten auch international tätig.

2000

INTECH-KRAPF wurde beim Projekt Ticketing für die Autostadt, D-Wolfsburg beigezogen. Die Autostadt in entschied sich dank unserer Flexibilität für unser System und wir konnten das komplette Ticketing made by INTECH nach Wolfsburg liefern.

2001

Die Firma SCHLAEFLI AG stösst zur Firma INTECH. Schlaefli AG ist ein Schweizer Unternehmen mit internationaler Tätigkeit. Seit über 40 Jahren werden Sicherheits-, Zutritts- und Kommunikationssysteme sowie Kassenequipment und Schalteranlagen hergestellt und vertrieben. In vielen Ländern sind Verkehrsbetriebe, Banken, Verwaltungen, Industrie-, Sport- und Vergnügungsanlagen die Einsatzorte der Schlaefli-Produkte. Höchste Qualität und absolute Zuverlässigkeit stehen an oberster Stelle der Firmenphilosophie. Christine und Markus O. Krapf übernehmen die Geschäftsleitung der Firma SCHLAEFLI AG. Die gesamten Arbeiten werden von diesem Zeitpunkt an durch Mitarbeiter der INTECH ausgeführt. Gemeinsam mit Partnerfirmen plant, fertigt und installiert Schlaefli komplette Kassenanlagen, Pförtnerlogen, Personen- und Materialschleusen, auch mit hohen Sicherheitsanforderungen

Erster Cash Corner wird in Burgdorf in Betrieb genommen. Der externe Bancomat wurde in Zusammenarbeit mit den Bancomatherstellern entwickelt und produziert.

2002

Die erste Gepäckfachanlage mit einer Zahlstelle werden in Davos für die RhB aufgestellt und in Betrieb genommen.
Erfahren Sie mehr über die Schliessfächer.

2003

Aus der Einzelfirma wurde die Aktiengesellschaft INTECH-ICS AG gegründet, die alle Aufgaben des früheren Unternehmens 100% übernommen hat. Das neue Unternehmen ist weiterhin in vollem Familienbesitz.

2004

Auch der Flughafen Zürich entschied sich für unsere Gepäckfächer. Im Jahre 2004 wurden die ersten Schliessfächer am Flughafen Zürich für die internationalen Besucher geöffnet.

2005

Die Geschäftsleitung der INTECH übernahm das gesamte Aktienpaket der Firma Schlaefli AG. Sie ging in den Familienbesitz von Christine und Markus O. Krapf. Der Geschäftssitz der Schlaefli wurde von Hergiswil / NW nach Balterswil / TG verlegt.

2006

Zwischen 2006 und 2007 wurden grösstenteils die Schalter der Kantonspolizei Aargau neugestaltet. Die Firma INTECH-ICS bekam den Zuschlag die 13 Schalter zu planen, zu fertigen und einzubauen. Unter der Berücksichtigung der neuen Sicherheitsanforderungen wurden sämtliche Arbeiten (Metall, Holz und Strom) von uns ausgeführt und die Komponenten geliefert. Durch diesen Auftrag, wurde der Grundstein "Sicherheit aus einer Hand" gelegt.
Erfahren Sie mehr über die Schalterdurchgabesysteme.

2007

Die weltweit ersten gekühlten Schliessfächer installierte INTECH-ICS im Sihlcity.

2009

Die Kantine im RAZ Herzogenbuchsee wurden die Vitrinen mit Hubfenster ausgestattet.

2009

Am Flughafen Zürich wurden die Personenschleusen für das Personal geliefert und installiert.

2011

Der erste Mietbankcontainer wurde von INTECH-ICS entwickelt, gebaut. Er kann gemietet werden, damit der Bankbetrieb bei Umbauten der Bankstelle aufrecht gehalten werden kann.

2013

Mit dem Wachstum der Firma, wurden die Räumlichkeiten in Balterswil zu eng. Nach langer Suche nach geeigneten Räumen wurden wir fündig. Die Büroarbeitsplätze wurden ins Nachbardorf nach Wallenwil gezügelt. In Balterswil sind neue Lagerräumlichkeiten dazugekommen.

2014

Die Tunnelüberwachung der VBZ wurde durch uns realisiert.

2015

Die SBB setzt auf unser Know-how! Die neuste Generation der Schliessfächer für die SBB wurden am Standort Genf in Betrieb genommen.

2016

Die 100. Mobilbank wurde in Couvet gestellt. Speziell drive-in Version.

2018

Das Gründungsehepaar Krapf dürfen in ihren wohlverdienten Ruhestand. Für Ihren unermüdlichen Einsatz bedankt sich das INTECH-Team sehr. Eine Nachfolgeregelung wurde gefunden. Gunnar Hubmann und Christian Böhlen, zwei langjährige Mitarbeiter, übernehmen das Geschäft. Sie möchten die Firma ganz nach dem Motto “den Wurzeln treu bleiben und gesund wachsen” weiterführen.

Alle Angestellten sind geblieben und wurden durch die neue Geschäftsleitung übernommen.

Neu werden die Namen INTECH und SCHLAEFLI im Logo verschwinden. Alles läuft unter dem Namen INTECH-ICS.

Die schweizweit grösste SBB-Schliessfachanlage wurde in Zürich installiert.