Gehörlosenschleife / Schalter mit Induktionsverstärker für TrägerInnen von Hörgeräten

Wenn Sie einen Schalter BehiG-Komform ausrüsten wollen, so ist eine Gehörlosenschlaufe unerlässlich (Vorgaben gemäss Norm SN EN 60118-4: 2015+A1:2018).

Auszug aus der Verordnung des UVEK über die technischen Anforderungen an die behindertengerechte Gestaltung des öffentlichen Verkehrs: 151.342, Art. 5, Abs. 7: In Schalteranlagen mit Gegensprecheinrichtungen ist mindestens ein Schalter mit einem Induktionsverstärker für Hörbehinderte zu versehen und entsprechend zu kennzeichnen.

Eine Induktionsschleife, auch bekannt als HearingLoop oder T-Loop, ist ein unterstützendes Hörsystem, das Menschen mit einer Hörbehinderung den Zugang zu Einrichtungen ermöglicht. Sie nimmt eine Schallquelle auf und überträgt sie ohne Hintergrundgeräusche direkt an ein Hörgerät. Das Vorhandensein einer Induktionsschleife sollte immer durch das Zeichen auf der rechten Seite angezeigt werden.

Hier geht es zum Produkt.